202 Motorradfahrer bei Polizeikontrollen angezeigt

In Alpbach wurde ein Lenker angehalten, der keinen Führerschein besaß, betrunken war und dessen Zweirad nicht zum Verkehr zugelassen war.

Innsbruck – Das schöne Wetter am vergangenen Samstag und Sonntag lockte unzählige Motorradfahrer auf die bekannten Tiroler Bergstrecken. Die Streifen der Tiroler Polizeiinspektionen sowie jene der Landesverkehrsabteilung führten daher eine Reihe von Überwachungsmaßnahmen durch, um einerseits durch offene Präsenz auf die Einhaltung der Verkehrsvorschriften einzuwirken und andererseits durch verdeckte Überwachung Risikolenker zu stoppen und Übertretungen sofort zu ahnden.

Dabei wurden insgesamt 202 Motorradlenker angezeigt, 23 Biker kassierten ein Organstrafmandat. Kontrolleinsätze wurden in den Bezirken Kufstein, Schwaz, Imst und Landeck durchgeführt. Besonderes Augenmerk legten die Beamten auf die Eibergstraße, die Reschenstraße, die Mieminger Straße, die Ötztal Straße, die Achensee Straße sowie die Strecken durch das Kaunertal und das Pitztal. Überwacht wurden vor allem Delikte wie das Überfahren von Sperrlinien, die Missachtung von Überholverboten und Geschwindigkeitsübertretungen.

Ohne Führerschein und betrunken unterwegs

Besonders auffällig waren bei den Kontrollen Biker in Alpbach, Ehrwald und Stams: Im Gemeindegebiet von Alpbach wurde ein Motorradlenker erwischt, der auf einer nicht zum Verkehr zugelassenen Maschine unterwegs war. Außerdem besaß der Lenker keinen entsprechenden Führerschein. Zu allem Überfluss war der Biker auch noch betrunken. Ein Alkotest ergab 0,62 Promille.

Mit satten 137 km/h ist ein 35-jähriger Motorradlenker am Sonntag im Gemeindegebiet von Ehrwald gestoppt worden. Nach Angaben der Polizei wurde der Biker im Zuge einer Schwerpunktkontrolle geblitzt. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Er wird angezeigt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Ebenfalls herausragend im negativen Sinn unterwegs: Im Gemeindegebiet von Stams wurde auf der Inntalautobahn ein Biker mit 180 km/h gemessen. Der Lenker wurde nach der Einhebung einer Sicherheitsleistung bei der Bezirkshauptmannschaft Imst angezeigt.

Am Rande der Motorrad-Kontrollen wurden auch 139 Pkw-Lenker wegen Nichtbeachtung der Geschwindigkeitslimits beanstandet. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte