Finkenberger entschieden Finale für sich

Achenkirch – 79 Bewerbsgruppen mit insgesamt 702 Feuerwehrmännern und -frauen kämpften am Wochenende beim 39. Bezirksfeuerwehrnassleistungsb...

Achenkirch –79 Bewerbsgruppen mit insgesamt 702 Feuerwehrmännern und -frauen kämpften am Wochenende beim 39. Bezirksfeuerwehrnassleistungsbewerb des Bezirkes Schwaz in Achenkirch um den Sieg. Mit dabei war auch eine Gastgruppe aus der Nachbargemeinde Kreuth (Deutschland).

In der Bezirksklasse A (ohne Alterspunkte) konnte sich die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg mit einer fehlerfreien Zeit von 43,97 Sekunden den ersten Platz holen. In der Bezirksklasse B (mit Alterspunkten) setzte sich die erfahrene Gruppe aus Aschau durch.

Die Freiwilligen Feuerwehr Polling sicherte sich mit einer fehlerfreien Zeit von 41,31 Sekunden nicht nur den ersten Platz in der Gästeklasse A (ohne Alterspunkte), sondern freute sich zugleich über die beste fehlerfreie Angriffszeit. In der Gästeklasse B (mit Alterspunkten) nahm die Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Tulfes den Klassenpokal mit in den Bezirk Innsbruck-Land.

Der anschließende Parallelbewerb blieb bis zum Schluss spannend. Jeweils die besten vier Bezirks- sowie Gästegruppen traten gegeneinander an. Im Finale standen sich dann die Gruppe aus Finkenberg und Reith im Alpbachtal gegenüber. Der Wanderpokal blieb letztlich im Bezirk Schwaz – bei den Finkenbergern. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren