Meusburger in Budapest weiter, Tirolerin Mayr-Achleitner schied aus

Andreas Haider-Maurer trifft beim Challenger in San Benedetto im Achtelfinale auf Gerald Melzer.

Wien – Yvonne Meusburger hat am Dienstag bei der Generalprobe für das Heimturnier in Bad Gastein einen Auftakt-Erfolg gefeiert. Die 29-jährige Vorarlbergerin, seit Montag Österreichs Nummer 1, wurde beim Tennisturnier in Budapest (235.000 Dollar) gegen die zehn Jahre jüngere Belgierin Alison van Uytvanck ihrer Favoritenrolle überzeugend gerecht und gewann 6:0,6:2. Patricia Mayr-Achleitner musste hingegen beim Comeback nach einem Muskelfaserriss und als Außenseiterin gegen die Rumänin Alexandra Cadantu eine bittere 0:6,1:6 -Niederlage hinnehmen.

Mayr-Achleitner, die für Gastein eine Wild Card erhalten hatte, gewann das einzige Game gegen die rund 100 Plätze besser klassierte Gegnerin bei 0:6,0:5. Die Titelverteidigerin des „Nürnberger Gastein Ladies“, die Französin Alize Cornet, schied in Budapest als Nummer zwei ebenfalls in der ersten Runde aus. Sie unterlag der Tschechin Andrea Hlavackova 4:6,2:6.

Andreas Haider-Maurer machte beim Challenger in San Benedetto (Italien/30.000 Euro) ein Achtelfinal-Duell mit Gerald Melzer perfekt. Der Niederösterreicher lag als Nummer drei gegen Jonathan Eyssericv 6:1,3:0 voran, als der Franzose verletzt aufgab. Ins Achtelfinale stieg beim Challenger in Istanbul (42.500 Euro) auch Maximilian Neuchrist auf, er gewann gegen den Russen Michail Birjukow 6:4,7:5. Der Vorarlberger Martin Fischer schied hingegen in Scheveningen (42.500) ebenfalls auf Sand gegen den Franzosen Marc Gicquel (3) mit 1:6,6:7 aus. (APA)


Kommentieren