Motorradfahrer stürzte am Hahntennjoch 20 Meter ab

Der Deutsche war kurz vor der Passhöhe in einer Linkskurve gestürzt.

Pfafflar – Die Hahntennjochstraße fordert derzeit nahezu wöchentlich seine Opfer unter Motorradfahrern. Am Dienstagmittag hat ein 52-jähirger Deutscher bei der Fahrt von Elmen nach Imst kurz vor der Passhöhe in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Er kam von der Fahrbahn ab, konnte die Maschine aber noch einmal auf die Straße zurücklenken, wo er schließlich stürzte. Von dort schlitterte er rund 20 Meter über eine steile Böschung.

Der Deutsche wurde vom Notarzthubschrauber geborgen und ins Krankenhaus nach Garmisch geflogen. Über den Grad der Verletzung ist nichts bekannt. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte