Verankerung einer Seilsicherung brach aus: Mann stürzte ab

Ein Deutscher Urlauber hielt sich mit letzter Kraft am Stahlseil fest und verhinderte einen weiteren Absturz.

Matrei am Brenner – Am Mittwoch war ein 50-Jähriger aus Deutschland mit seiner Familie auf dem Gschnitzer Höhenweg im Bereich der Pramarspitze unterwegs. Auf rund 2500 Meter Höhe kamen die Wanderer zu einer Scharte, die mit einer Stahlseil gesichert war. Die Familie stieg hinunter.

Der 50-Jährige folgte seiner Familie als plötzlich zwei Verankerungen ausbrachen. Der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte mit dem Stahlseil in seinen Händen rund 10 Meter ab.

Schwer verletzt und mit letzter Kraft konnte sich der Deutsche an das Seil klammern und einen weiteren Absturz verhindern. Nach seiner Bergung wurde der 50-Jährige mit dem Notarzthubschrauber C1 gebogen und in das Krankenhaus Hall geflogen. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren