Brand in Pariser Stadtpalais: Scheich gelobt Renovierung

Der katarische Scheich Al-Thani zeigte sich „tief betroffen von dem furchtbaren Brand“, der den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Stadtpalast in der Nacht zum Mittwoch schwer beschädigt hatte.

Paris – Der Besitzer des berühmten Pariser Hotel Lambert, der katarische Scheich Abdulla bin Chalifa al-Thani, hält trotz des schweren Brands an der Restaurierung des Stadtpalasts fest. „Wir sind entschlossener denn je, die Arbeiten fortzusetzen“, erklärte das Mitglied der Familie des Emirs von Katar am Donnerstag. Die „Schönheit dieses wunderbaren Beispiels französischer Architektur“ müsse bewahrt bleiben. Allerdings werde sich die Restaurierung länger hinziehen als geplant - ursprünglich sollte sie bis Februar 2014 beendet sein.

Al-Thani zeigte sich „tief betroffen von dem furchtbaren Brand“, der den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Stadtpalast in der Nacht zum Mittwoch schwer beschädigt hatte. Die Familie des Emirs von Katar hatte das auf der Seine-Insel Saint-Louis gelegenen Hotel Lambert im Jahr 2007 für 60 Millionen Euro gekauft, um daraus eine Luxusresidenz zu machen. Der Kauf hatte für erheblichen Widerstand französischer Denkmalschützer gesorgt, unter anderem, weil der neue Besitzer einen Aufzug für Autos einbauen lassen wollte. Das Vorhaben ließ der Scheich aber schließlich fallen. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte