Sozialehrenzeichen posthum einstimmig aberkannt

Pater Magnus Kerner und Hermann Pepeunig werden die Sozialehrenzeichen aberkannt.

Innsbruck – Der Innsbrucker Gemeinderat hat am Donnerstag einstimmig die Aberkennung der Sozialehrenzeichen für Pater Magnus Kerner und Hermann Pepeunig beschlossen.

Viele der Gemeinderäte sprachen in ihren Wortmeldungen von einem historischen Moment, die Stadt Innsbruck stelle sich mit der Aberkennung ihrer Verantwortung. Pater Magnus Kerner und Hermann Pepeunig hatten Anfang der 1980er Jahre die Ehrungen erhalten.

Der Leiter des Seraphischen Liebeswerks der Kapuziner, Kerner, und der Geschäftsführer des Aufbauwerks der Jugend, Pepeunig waren geehrt worden, obwohl teilweise bekannt war, dass beide Gewalttäter und Pepeunig überzeugter Nationalsozialist war.

Das Gutachten, das zur Aberkennung geführt hat, ist ab sofort unter www.ibkinfo.at abrufbar. (np)


Kommentieren