Grundstücksrochade schafft Platz in Sistrans

Von Thomas Buchner...

Von Thomas Buchner

Sistrans –Die Gemeinde braucht Platz. Platz für Straßenverbreiterung und Platz für Parkplätze beim neu zu bauenden Kindergarten. „Seit 15 Jahren arbeiten wir an einer Lösung des Grundstücksproblems am Tigls, nun hat es geklappt“, freute sich der Sistranser BM Josef Kofler kürzlich in der Gemeinderatssitzung.

Mit den Grundeigentümern hat der Ortschef einen Deal ausverhandelt, der für beide Seiten Vorteile bringen soll. Die Gemeinde Sistrans bekommt 760 Quadratmeter zum Vorzugspreis von 25 Euro pro Quadratmeter – im Gegenzug widmet die Gemeinde dem Grundeigentümer 500 Quadratmeter in Bauland um. „Zuvor wollte der Besitzer 1000 Quadratmeter haben“, berichtet Kofler von den Verhandlungen.

Notwendig geworden war die Grundstücksrochade aus zwei Gründen. Die Gemeinde braucht dringend Platz für die im kommenden Jahr geplante Erweiterung des Kindergartens. Durch den Deal zwischen Gemeinde und Besitzer gibt es nun genügend Platz für die Parkplätze der Betreuungseinrichtung. Die restliche Fläche verwendet die Gemeinde, um die Straße am Tigls um 1,5 Meter zu verbreitern. „Damit ist in diesem Bereich eine sinnvolle Verkehrserschließung möglich“, bekräftigt Kofler die Notwendigkeit der gesamten Aktion. Und noch einen Vorteil soll es für die Entwicklung der Gemeinde geben: Durch die Verbreiterung der Straße kann die Gemeinde notwendige Leitungen wie etwa Kanalrohre besser verlegen. Das Areal am Tigls ist immerhin laut Raumordnungskonzept eine so genannte Entwicklungsfläche, das heißt, die Gründe können in Bauland umgewidmet werden.

„Endlich eine Lösung, hinter der ich stehen kann“, so Kofler, der hinzufügt, dass es „keine Widmung ohne Gegenleistung“ für die Gemeinde geben soll. Der Sistranser Gemeinderat sah das genauso und stimmte einstimmig für die Umwidmung und den damit verbundenen Grundkauf durch die Gemeinde.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren