Landwirt bei Absturz schwer verletzt, Brüder stürzten 15 Meter ab

Im Bezirk Kufstein haben sich am Freitag zwei verhängnisvolle Fahrzeugabstürze ereignet. Drei Männer wurden dabei verletzt.

Kufstein, Söll – Zwei Fahrzeugabstürze haben am Freitag die Rettungskräfte im Bezirk Kufstein auf den Plan gerufen.

Am Bromberg in Söll stürzte ein 60-jähriger Landwirt mit seinem Motorkarren bei Heuarbeiten über steiles Gelände. Beim Wenden kam das Fahrzeug ins Rutschen und überschlug sich zweimal. Der Landwirt wurde dabei aus dem Führerhaus geschleudert.

Er musste mit schweren Verletzungen vom Notarzthubschrauber Heli 3 ins Krankenhaus geflogen werden.

Rund 15 Meter abgestürzt

Kurz vor Mitternacht kam es dann zu einem weiteren Fahrzeugabsturz. Auf der Hechtseestraße Richtung Kufstein hatte ein 18-jähriger Deutscher in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Die Polizei geht von unangepasster Geschwindigkeit aus.

Der Pkw kam von der Straße ab und stürzte rund 15 Meter über eine Böschung. Der Lenker und sein 16-jähriger Bruder konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und die Einsatzkräfte alarmieren.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die beiden Brüder wurden nach der Erstversorgung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein gebracht, wo leichte Verletzungen festgestellt wurden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (tt.com)


Kommentieren