Frankreich krönt sich in Istanbul zum U20-Weltmeister

Im Elfmeterschießen setzten sich die Franzosen gegen Uruguay durch. Platz Drei holte sich Ghana mit einem 3:0 gegen den Irak.

Istanbul – Frankreich ist erstmals Fußball-Weltmeister in der Altersklasse U20. Die Mannschaft von Trainer Pierre Mankowski gewann am Samstag das WM-Finale in Istanbul gegen Uruguay nach torlosen 120 Minuten mit 4:1 im Elfmeterschießen. Beide Teams mieden lange das Risiko und erspielten sich kaum Torchancen. Matchwinner war schließlich Torhüter Alphonse Areola von Paris St. Germain, der die ersten zwei Elfmeter der Südamerikaner parierte.

Für Frankreich war es die erste Finalteilnahme in dieser Altersklasse. Uruguay wurde bereits 1997 Vize-Weltmeister. Zuvor gewann Ghana das Spiel um den dritten Platz gegen den Irak mit 3:0 (2:0).

Finale der U20-Fußball-WM am Samstag in Istanbul:

Frankreich - Uruguay 0:0 n.V., 4:1 im Elfmeterschießen.

Spiel um Platz 3:

Ghana - Irak 3:0 (2:0)

(APA/AFP/dpa)


Kommentieren