33-Jähriger auf Wanderung bei Matrei von Schlange gebissen

Der Mann wurde ins Krankenhaus Lienz gebracht, bei der Schlange dürfte es sich um eine Kreuzotter gehandelt haben.

Matrei – Auf einer Familienwanderung erlitt am Sonntag ein 33-jähriger Osttiroler einen Schlangenbiss.

Der Mann war mit seiner Familie vom Matreier Tauernhaus in Richtung Innergschlöss gewandert und hatte am Weg immer wieder von Himbeersträuchern Beeren gepflückt. Kurz vor der Alm Innergschlöss wollte er erneut Himbeeren pflücken, als ihn eine Schlange in den linken Mittelfinger biss. Bei dem Tier dürfte es sich um eine Kreuzotter gehandelt haben.

Der 33-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Lienz gebracht und wurde für eine Nacht zur Beobachtung stationär aufgenommen. (tt.com)


Kommentieren