Mit 100 km/h durch Kufstein: 17-Jähriger rast vor Polizei davon

Nach einer kurzen Verfolgung konnte eine Streife den jungen Fahrer anhalten. Den Führerschein hatte der Lenker erst seit zwölf Tagen.

Kufstein – Viel zu schnell war in der Nacht auf Sonntag ein Lenker in Kufstein unterwegs. Als er gegen 2.45 Uhr stadtauswärts in Richtung Kirchbichl an einer Polizeikontrolle vorbeifuhr, nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Doch auch vom Blaulicht ließ sich der Fahrer erst nicht stoppen. Trotz der Beschränkung auf 40 Stundenkilomter beschleunigte er stellenweise auf 100 km/h.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd wurde der Wagen schließlich gestoppt. Am Steuer saß ein 17-jähriger Bursche. Seinen Führerschein hatte der Bursche erst seit zwölf Tagen. Noch darf er ihn auch behalten. Aber nach der Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft wird er ihn laut Polizei abgeben müssen. (tt.com)


Kommentieren