ÖBB lässt 3000 Meter Gleise reinigen

Jenbach – Seit gestern führen die ÖBB wichtige Erhaltungsarbeiten an den Gleisanlagen zwischen Brixlegg und Jenbach durch – in drei Etappen ...

Jenbach –Seit gestern führen die ÖBB wichtige Erhaltungsarbeiten an den Gleisanlagen zwischen Brixlegg und Jenbach durch – in drei Etappen werden bis zum 24. August dabei insgesamt 3.000 Meter Gleis samt Schotterbett gereinigt. Durch die Vorsorgearbeiten fahren die Züge ruhiger und die wirtschaftliche Lebensdauer der Gleise wird verlängert.

Die Arbeiten werden in drei Etappen, vom 16. bis 21. Juli, 22. bis 25. Juli und vom 12. bis 24. August, durchgeführt. Da die Gleisreinigungsarbeiten teilweise auch während der Nachtstunden stattfinden, ersuchen die ÖBB die betroffenen Anrainerinnen und Anrainer um Verständnis für etwaige Lärmentwicklungen. Bei den Arbeiten kommen Großbaumaschinen wie die 32 Meter lange, sechsachsige Gleisbettreinigungsmaschine RM 80 und ein mechanisierter Durcharbeitungszug (MDZ) zum Einsatz.

Dadurch und durch Warnsignale für die Arbeiter kommt es zu einem Anstieg des Geräuschpegels. Zudem ist mit Staubentwicklung zu rechnen. Für den Zugverkehr sind durch die Arbeiten keine Behinderungen zu erwarten.

Insgesamt investiert die ÖBB-Infrastruktur AG in diese wichtige Erhaltungsmaßnahme für die Qualitätssicherung am Schienennetz im Tiroler Unterland rund 900.000 Euro. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren