Baustart des Altenheims wird für 2014 anvisiert

„Sozialzentrum Gepflegtes Wohnen“ soll die Dependance des Zeller Altenheims in Mayrhofen heißen. Der Architektenwettbewerb läuft.

Von Angela Dähling

Zell a. Z., Mayrhofen –Seit vielen Jahren – und noch unter dem Zeller Altbürgermeister Walter Amor als Altenheimverbandsobmann – ist der Bau einer Dependance des Zeller Altenheims in Mayr­hofen Thema. Mehrfach änderte sich seither der geplante Standort in der Marktgemeinde. Doch nun werden Nägel mit Köpfen gemacht.

„Am 6. Juni hatten wir die konstituierende Sitzung der Jury für den Architektenwettbewerb“, informiert der Mayrhofner Bürgermeister Günter Fankhauser in seiner Funktion als Obmann des Altenheimverbandes. Sie bestehe aus den Architekten Gerhard Mitterberger, Dietmar Ewerz, Roland Kapferer von der Abteilung Wohnbauförderung des Landes, Neue-Heimat-Geschäftsführer Hannes Gschwentner und dem Mayr­hofner Gemeindechef. „Die Optik für das Gebäude im Zentrum von Mayrhofen ist uns wichtig“, sagt Fankhauser.

Das Projekt soll auf dem 5000 m² großen Parkplatz Mitte realisiert werden. Dabei handelt es sich um Gemeindegrund. Zum Bewerb seien nur Architekten und keine planenden Baumeister zugegelassen – zwölf hätten sich die Unterlagen abgeholt. Am 5. August ist Abgabeschluss, am 22. August fällt in Innsbruck die Entscheidung.

„Das Baurecht für das Seniorenheim hat die Neue Heimat, die Gemeinden mieten es ihr ab und könnten es nach 25 Jahren kaufen“, erklärt Fankhauser. Die Kosten für den Bau des Altenheims, das den Namen „Sozialzentrum Gepflegtes Wohnen“ tragen soll, beziffert er mit rund neuen Millionen Euro. Auch Räume für den Gesundheits- und Sozialsprengel und eine Arztpraxis seien vorgesehen. Eine bauliche Einheit, die 14 Einzel- und ein Doppelzimmer umfasst, sowie eine große Gartenfläche von mindestens 1500 m² zählen zu den Vorgaben an die Architekten. Insgesamt soll Platz für 80 Senioren geschaffen werden. „Im Schnitt haben wir derzeit 15 Personen auf der Warteliste im Zeller Altenheim, einige sind derzeit in anderen Heimen untergebracht“, informiert Fankhauser.

Unter der Seniorenresidenz lässt die Marktgemeinde Mayrhofen eine dreistöckige Tiefgarage mit 420 Stellplätzen bauen. Fankhauser: „Nachdem das Siegerprojekt feststeht, soll im Herbst die Ausschreibung starten. Im Frühjahr 2014 ist der Baustart geplant und die Fertigstellung im Herbst 2016.“


Kommentieren