Preisregen für kreative Tiroler Projektideen

Innsbruck – Neue Ideen und kreative Projekte waren gefragt, denn die Sparte Banken und Versicherungen der Wirtschaftskammer Tirol hatte an d...

Innsbruck –Neue Ideen und kreative Projekte waren gefragt, denn die Sparte Banken und Versicherungen der Wirtschaftskammer Tirol hatte an die besten Vorhaben in fünf Kategorien je 5000 Euro zu vergeben. Jene Projekte, die über die Internetseite tirolgewinnt.at die meisten Stimmen von Unterstützern für sich gewinnen konnten, sind gestern Abend zu den Siegern des so genannten Banken-Gewinnspiels gekürt worden. Insgesamt wurden 92 Ideen eingereicht, 6000 User haben ihre Stimmen abgegeben. In der Kategorie „Bauen und Wohnen“ konnte sich die Innsbrucker Band Superpursuitmode durchsetzen, die ihren Proberaum in ein Tonstudio umbauen möchte. Bekannt ist die vierköpfige Truppe durch ihren Sänger Florian Liegl, den früheren ÖSV-Skispringer. Auch der Innsbrucker Verlag gs-publishing freut sich über 5000 Euro in der Kategorie „Unternehmen“. Chefin Stephanie Gapp kann damit das Kinderbuch „Prinzessin Sophia sucht das Glück“ veröffentlichen und weitere heimische Autoren fördern. In der Kategorie „Sport und Freizeit“ überzeugte das Projekt „Kiraku“, ein Radfahrkurs für Kinder im Bewegungskindergarten Sistrans. Das „Tyrolean Independent Film Festival“ erzielte im Bereich „Kunst und Kultur“ die meisten Stimmen und kann mit dem Preisgeld nun in die zweite Auflage des Festivals 2014 investieren.

Mit dem neuen Videowegweiser durch die Novellierung des hochkomplexen österreichischen Asylverfahrens ab 2014 holte sich Katharina Lang in der Kategorie „Soziales“ den Sieg. (bea)


Kommentieren


Schlagworte