Streit um Fahrpreis: Betrunkener sprang während Fahrt aus Taxi

Der Taxler wollte mit dem Fahrgast zur Polizei nach Kematen fahren, um die Angelegenheit zu klären. Doch der 29-Jähriger ließ sich zuvor während der Fahrt aus dem Taxi fallen.

(Symbolbild)
© TT/Thomas Böhm

Sellrain - Ein Streit um den Taxi-Fahrpreis hat für einen 29-Jährigen heute in der Früh mit Verletzungen geendet. Der Betrunkene ließ sich vom Taxler gegen 6 Uhr auf der Sellrainer Landesstraße talauswärts fahren. Mitten auf der Strecke wollte der Fahrgast aus dem Taxi aussteigen. Aufgrund von Ungereimtheiten über den Taxifahrpreis entwickelte sich ein Streitgespräch. Der Taxilenker wollte daraufhin gemeinsam mit dem Fahrgast zur Polizei Kematen fahren, um die Angelegenheit zu klären und setzte daher die Fahrt fort.

Der 20-Jährige öffnete plötzlich die Beifahrertüre und ließ sich aus dem Taxi auf die Fahrbahn fallen. Er erlitt dadurch Verletzungen an beiden Fußgelenken und musste ärztlich versorgt werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren