Deutsche stürzte bei Bergtour im Kaisergebirge 30 Meter ab

Bei einer Wanderung im Kaisergebirge ist am Samstag eine 50-jährige Deutsche abgestürzt. Sie erlitt Kopf- und Schulterverletzungen.

Ellmau – Eine 50-jährige deutsche Urlauberin ist am Samstag bei einer Bergtour mit ihrem Mann und einer Freundin im Kaisergebirge aus noch ungeklärten Gründen rund 30 Meter abgestürzt. Sie wurde am Kopf sowie an den Schultern verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, stürzte die Deutsche über die steile, gras- und felsdurchsetzte Westseite des Klettersteiges auf die Ellmauer Halt auf dem Normalweg ab. Die Frau wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus nach St. Johann in Tirol gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr. Zuvor waren die Urlauber laut Exekutive von der Wochenbrunner Alm über die Rote Rinnscharte zur Kleinen Halt gegangen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren