Vierjähriges Urlauberkind war in Kärnten allein unterwegs

Der Polizei gelang es erst nach Stunden, mit den Eltern, einem deutschen Urlauberpaar, Kontakt aufzunehmen.

(Symbolfoto)
© PantherMedia

St. Kanzian/Berlin - Ein vierjähriges Mädchen aus Deutschland ist am Sonntagnachmittag mutterseelenallein auf der Norduferpromenade des Klopeiner Sees (Gemeinde St. Kanzian, Bezirk Völkermarkt) unterwegs gewesen. Eine Passantin, der das Kind aufgefallen war, brachte es zur Polizei, nachdem sie keine Kontaktpersonen ausfindig machen konnte.

Der Polizei gelang es erst nach Stunden, mit den Eltern, einem deutschen Urlauberpaar, Kontakt aufzunehmen. Am späten Abend meldete sich die Mutter, sie gab an, ihre Tochter sei mit einem befreundeten Ehepaar, das ebenfalls ein kleines Kind habe, mitgegangen. Erst als diese Freunde ohne ihre Tochter heimgekommen seien, habe sie bemerkt, dass ihr Kind verschwunden sei. Die Eltern suchten das gesamte Hotel und die Nachbarschaft an, dann riefen sie die Polizei. Die Vierjährige wurde schließlich von der Mutter abgeholt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte