ManUnited bei Moyes-Heimdebüt nur 0:0 gegen Chelsea

Der Premier-League-Schlager im Old Trafford war lediglich ein müder Kick.

© EPA

Manchester – Manchester United hat sich bei der Liga-Heimpremiere des neuen Trainers David Moyes mit einem torlosen Remis gegen Chelsea begnügen müssen. Der Nachfolger von Sir Alex Ferguson hatte gegen die Elf von Jose Mourinho den von den Londonern umworbenen Wayne Rooney von Beginn an gemeinsam mit Torjäger Robin van Persie aufgeboten. In einem schwachen Schlager vor 75.000 Zuschauern im Old Trafford fanden aber beide Mannschaften kaum Chancen vor.

Für die größte Überraschung sorgte Mourinho, indem er den Deutschen Andre Schürrle zunächst als Spitze aufgeboten hatte. Erst nach einer Stunde kam mit Fernando Torres ein echter Vollblutstürmer auf das Spielfeld. Zu mehr Torchancen führte dies aber nicht. Gary Cahills Distanzschuss in der 59. Minute war die einzige gute Möglichkeit von Chelsea. United brachte in der gesamten Spielzeit nur einen Schuss auf das Tor der Gäste zustande. Rooney vermochte kaum Akzente zu setzen.

Nach dem vierten torlosen Unentschieden im 43. Aufeinandertreffen der beiden Spitzenclubs kann zehn Tage nach dem Saisonstart in der Premier League keine Mannschaft aus den Top-Vier der vergangenen Saison mehr die optimale Punkteausbeute vorweisen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte