Szalai rettet Schalke - auch Basel, Arsenal und Steaua weiter

Der Stürmer schoss Schalke beim 3:2-Auswärtssieg in Saloniki quasi im Alleingang zum Sieg.

Mann des Spiels aus Sicht des FC Schalke: Adam Szalai.
© GEPA pictures/ Intime

Saloniki – Der FC Schalke 04 hat zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte den Einzug in die Gruppenphase der Champions League geschafft. Die Königsblauen kamen am Dienstag im Playoff-Rückspiel bei PAOK Saloniki zu einem 3:2 und schafften damit nach dem 1:1 im Hinspiel das Weiterkommen. Zweimal Adam Szalai (43. und 90. Minute) sowie Julian Draxler (67.) trafen für den deutschen Bundesligisten, bei dem ÖFB-Kapitän Christian Fuchs durchspielte.

Die vom früheren Schalker Coach Huub Stevens trainierten Griechen waren durch Stefanos Athanasiadis (52.) und Konstantinos Katsouranis (79.) zweimal zum Ausgleich gekommen.

Der FC Arsenal (2:0 gegen Fenerbahce) und der FC Basel (2:0 gegen Ludogrets Rasgrad) gaben sich keine Blöße. Steaua Bukarest stieg dank der Auswärtstorregel auf. (dpa, tt.com)

Champions-League-Play-off, Dienstag

Austria Wien - Dinamo Zagreb 2:3/Hinspiel 2:0

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

FC Basel - Ludogorets Rasgrad 2:0/4:2

Legia Warschau - Steaua Bukarest 2:2/1:1

PAOK Saloniki - FC Schalke 04 2:3/1:1

FC Arsenal - Fenerbahce Istanbul 2:0/3:0

Fett markiert der Sieger, der in der Champions League spielt. Die Verlierer steigen in die Europa-League-Gruppenphase um.


Kommentieren