Meusburger gegen Chinesin Peng out, Federer ohne Probleme weiter

Die Vorarlbergerin unterlag bei den US Open der Weltranglisten-37. knapp 3:6, 4:6. Roger Federer hingegen zog ohne Probleme in Runde zwei ein.

Meusburger musste sich nach 1:28 Stunden Spielzeit 3:6,4:6 geschlagen geben. Peng war die aktivere und gefährlichere Spielerin.

New York - Die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger ist am Dienstag (Ortszeit) in der ersten Runde der mit 34,3 Mio. Dollar dotierten US Open in New York ausgeschieden. Die Nummer 64 der Weltrangliste, die Ende Juli in Bad Gastein ihren ersten WTA-Titel geholt hatte, musste sich der Chinesin Shuai Peng nach 1:28 Stunden Spielzeit 3:6,4:6 geschlagen geben.

In einer hart umkämpften Partie war Peng, die aktuelle Ranglisten-37., die aktivere und gefährlichere Spielerin. So erarbeitete sich die Chinesin 14 Breakbälle, von denen sie fünf verwertete. Meusburger dagegen konnte drei von fünf Breakmöglichkeiten nutzen. Peng gewann am Ende auch das zweite Match mit der Österreicherin knapp, nachdem sie sich 2012 in Kuala Lumpur in drei Sätzen durchgesetzt hatte.

Am Montag hatten sowohl Patricia Mayr-Achleitner als auch Andreas Haider-Maurer den Einzug in die zweite Runde geschafft. Jürgen Melzer trifft am Mittwoch in seiner Erstrunden-Partie auf den Russen Jewgenij Donskoj.

Federer ohne Probleme in Runde zwei

Der fünfmalige US-Open-Sieger Roger Federer hat in New York problemlos die zweite Runde erreicht. Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz gewann am Dienstag sein Auftaktmatch mit 6:3,6:2,7:5 gegen Grega Zemlja aus Slowenien. Federer ist bei dem Hartplatz-Event in Flushing Meadows nur noch als Nummer sieben gesetzt. Gegen den Ranglisten-62. Zemlja zeigte der 17-malige Grand-Slam-Turniersieger aber eine hoch konzentrierte Leistung und verwandelte nach 1:33 Stunden Spielzeit seinen zweiten Matchball.

Noch schneller fertig war Gael Monfils. Zwei Tage nachdem der Franzose im Endspiel des ATP-Events in Winston-Salem gegen den Österreicher Jürgen Melzer noch verletzt aufgeben hatte, fertigte Monfils den Rumänen Adrian Ungur in nur 67 Minuten mit 6:1,6:2,6:0 ab. Melzer trifft am Mittwoch in seinem Erstrundenauftritt auf den Russen Jewgenij Donskoj.

Bereits in Runde eins ausgeschieden ist der als Nummer 14 gesetzte Wimbledon-Halbfinalist Jerzy Janowicz aus Polen. Mühe hatte die im Vorjahr schon in der Startrunde ausgeschiedene Dänin Caroline Wozniacki. Vor den Augen ihres Golf-Freundes Rory McIlroy lag die ehemalige Weltranglisten-Führende gegen die chinesische Qualifikantin Duan Yingying im zweiten Satz 2:5 zurück, gewann dann aber fünf Games in Folge und setzte sich schließlich mit 6:2,7:5 durch. (APA)


Kommentieren