Nächtlicher Rettungseinsatz an der Sill: Frau ins Wasser gestürzt

In Innsbruck ist eine Frau in der Nacht auf Mittwoch in die Sill gestürzt. Sie konnte geborgen werden.

© zoom-tirol

Innsbruck – Zu einem nächtlichen Rettungseinsatz ist es in der Nacht auf Mittwoch an der Sill gekommen. Gegen drei Uhr früh wurden die Rettungskräfte alarmiert. Eine Frau war im Bereich der Pembauerbrücke in den Fluss gestürzt.

Nach kurzer Zeit konnte sie laut Erstinformationen von Rettungsschwimmern der Berufsfeuerwehr Innsbruck ans Ufer gebracht werden. Von dort wurde sie mit einer Korbtrage geborgen.

Der Notarzt kümmerte sich um die durchnässte Frau. Sie wurde anschließend in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang laufen. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren