Urlauber trennte sich beim Holzhacken in Osttirol Daumen ab

Der Deutsche zog sich schwere Verletzungen zu und wurde ins BKH Lienz geflogen.

(Symbolfoto)
© Jan Hetfleisch

Matrei in Osttirol - Ein deutscher Urlauber hat sich am Dienstag beim Holzhacken in Matrei in Osttirol seinen linken Daumen abgetrennt. Nach Angaben der Polizei wollte der 65-Jährige vor einer von ihm gemieteten Almhütte mit der Axt Brennholz spalten. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung mit einem Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen und dort stationär aufgenommen. (APA)


Kommentieren