Schlechter Verlierer? Ronaldo verzichtet auf Gala-Teilnahme

Der Portugiese zog ein Freundschaftsspiel mit seinem Klub Real Madrid in La Coruna vor.

Madrid/Monte Carlo – Der Portugiese Cristiano Ronaldo hat auf eine Teilnahme bei der Bekanntgabe von „Europas Fußballer des Jahres“ am (heutigen) Donnerstag in Monte Carlo verzichtet. Der Real-Madrid-Star zog es vor, zu einem Freundschaftsspiel der Madrilenen nach La Coruna mitzureisen. Der Torjäger hatte bei der Wahl zusammen mit Franck Ribery vom FC Bayern München und Lionel Messi vom FC Barcelona die Endausscheidung erreicht.

Ronaldo dürfte noch schlechte Erinnerungen an die Wahl des vergangenen Jahres haben. Damals hatte er neben Messi als Favorit gegolten, aber dann ging die Auszeichnung an den Barca-Profi Andres Iniesta. Nach Informationen des Sportblatts „As“ wäre es den Verantwortlichen von Real lieber gewesen, wenn der Portugiese an der UEFA-Gala teilgenommen hätte. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte