Tony Martins 170-km-Soloflucht endete 20 Meter vor dem Ziel

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat nach einem beeindruckenden Soloritt seinen ersten Etappensieg bei der 68. Vuelta hauchdünn verpasst. Der Tagessieg ging an den Dänen Morkov.

© EFE

Caceres – Der Deutsche Tony Martin ist am Donnerstag bei der Spanien-Radrundfahrt nach einer mehr als 170 km langen Soloflucht 20 m vor dem Ziel noch eingeholt worden. Der Zeitfahrweltmeister hatte sich auf dem sechsten Teilstück von Guijuelo nach Cacares in der Extremadura unmittelbar nach dem Start alleine aus dem Staub gemacht. Kurz vor dem Ziel wurde der Omega-Pharma-Fahrer vom Hauptfeld mit Michael Morkov an der Spitze aber noch gestellt.

Der dänische Meister gewann vor Maximiliano Richeze (ARG/Lampre) und Fabian Cancellara (SUI/RadioShack). Pechvogel Martin wurde Siebenter. Der am Vortag ebenfalls im Massensprint auf Platz 14 gelandete Salzburger Daniel Schorn (NetApp) belegte diesmal Rang 16. An der Spitze der Gesamtwertung liegt vor einer weiteren Flachetappe am Freitag unverändert der Italiener Vincenzo Nibali (Astana) vor Chris Horner (USA/RadioShack) und Nicolas Roche (IRL/Saxo-Tinkoff). (APA)

Ergebnisse Vuelta a Espana vom Donnerstag: 6. Etappe, Guijuelo - Caceres (175,0 km):

1. Michael Morkov (DEN) Saxo-Tinkoff 3:54:15 Std.

2. Maximiliano Richeze (ARG) Lampre

3. Fabian Cancellara (SUI) RadioShack

4. Tyler Farrar (USA) Garmin

5. Juan Antonio Flecha (ESP) Vacansoleil

6. Michael Matthews (AUS) Orica

7. Tony Martin (GER) Omega Pharma alle gl. Zeit.

Weiter: 16. Daniel Schorn (AUT) NetApp gl. Zeit. - 167. Georg Preidler (AUT) Argos +1:00 Min.

Gesamtwertung:

1. Vincenzo Nibali (ITA) Astana 22:38:07 Std.

2. Chris Horner (USA) RadioShack +3 Sek.

3. Nicolas Roche (IRL) Saxo-Tinkoff 8

4. Haimar Zubeldia (ESP) RadioShack 16

5. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 21

6. Robert Kiserlovski (CRO) RadioShack 26. Weiter: 66. Preidler 11:39

88. Schorn 18:01.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren