Polizei forciert Sicherheit am Schulweg

Innsbruck – In wenigen Tagen beginnt ein neues Schuljahr. Für die Tiroler Polizei geht es dann wieder vorrangig darum, dass durch Aufklärung...

© Polizei

Innsbruck –In wenigen Tagen beginnt ein neues Schuljahr. Für die Tiroler Polizei geht es dann wieder vorrangig darum, dass durch Aufklärung, Präsenz und Kontrolle die Kinder möglichst unfallfrei zu Schule und Kindergarten und wieder nach Hause kommen. Speziell zu Beginn des Schuljahres, aber auch in den Folgemonaten wird die Polizei eine Reihe von Schwerpunkten setzen. Schließlich ereigneten sich 2012 von 265 Kinderunfällen in Tirol 55 auf dem Schulweg.

Für mehr Sicherheit sollen deshalb unter anderem Geschwindigkeitskontrollen im Nahbereich von Schulen und Kindergärten, Schulwegsicherung an kritischen Punkten, Überprüfung der Anhaltebereitschaft von Lenkern an Schutzwegen und Information der Eltern bei Elternabenden sorgen. Das richtige Verhalten am Schulweg in Theorie und Praxis wird die Polizei im Rahmen der Verkehrserziehung in den Volksschulen vermitteln, weiters ist eine Verkehrssicherheitsberatung in den Berufsschulen, AHS und BHS vorgesehen.

Außerdem appelliert die Polizei an alle Fahrzeuglenker, sich der großen Verantwortung gegenüber den Kindern im Straßenverkehr bewusst zu sein. Der Vertrauensgrundsatz findet in diesem Fall keine Anwendung und der Nahbereich von Schulen und Kindergärten erfordert eine besonders rücksichtsvolle und vorsichtige Fahrweise. Außerdem muss die Geschwindigkeit unbedingt reduziert und den Kindern ein sicheres Überqueren der Straße ermöglicht werden.

Den Erwachsenen rät die Polizei, Kindern ein Vorbild zu sein und sich dementsprechend auf der Straße zu verhalten. Eltern sollten mit ihren Kindern bereits vor dem ersten Schultag den Schulweg abgehen. Dabei ist der kürzeste Weg nicht immer der sicherste und selbst ein Zebrastreifen darf nicht ohne prüfenden Blick nach links und rechts betreten werden. Also auch das Verhalten beim Überqueren der Straße, beim Bus und an der Halstestelle sollten Eltern mit ihren Kindern trainieren. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren