WM-Favoriten eroberten Gold, Tirolerin Osl landete auf Platz 14

Die 24-jährige Olympiasiegerin Julie Bresset aus Frankreich hat ihren WM-Titel in Südafrika erfolgreich verteidigt. Bei den Herren siegte Nino Schurter (SUI).

Elisabeth Osl.
© GEPA pictures/ Hans Osterauer

Pietermaritzburg - Die Französin Julie Bresset hat ihren Mountainbike-WM-Titel im Cross Country erfolgreich verteidigt. Die 24-jährige Olympiasiegerin gewann am Samstag in Pietermaritzburg fünf Sekunden vor der Polin Maja Wloszczowska, der Weltmeisterin von 2010. Bronze ging an die 39-jährige Schweizerin Esther Süss (+1:06 Min.). Österreichs Hoffnungsträgerin Elisabeth Osl belegte am Ort ihres ersten Weltcupsieges (2009) in Südafrika mit fast sechs Minuten Rückstand den 14. Platz. Im Vorjahr bei der Heim-WM in Saalfelden war die Tirolerin 16. geworden.

Der technisch äußerst anspruchsvolle Kurs forderte mehrere Sturzopfer, darunter waren auch die Medaillenanwärterinnen Tanja Zakelj aus Slowenien (5.) und Eva Lechner aus Südtirol (10.).

Auch bei den Herren wiederholte Nino Schurter seinen Vorjahreserfolg. Der Topfavorit aus der Schweiz setzte sich vor dem Deutschen Manuel Fumic sowie dem Spanier Jose Antonio Hermida durch und wurde damit zum dritten Mal Weltmeister. Alexander Gehbauer belegte bei seiner ersten WM in der Eliteklasse nach Startproblemen Rang 13.

Der Olympianeunte war bei der ersten Zwischenzeit lediglich an der 33. Stelle gelegen, der Kärntner kämpfte sich danach aber noch kontinuierlich nach vorne. Karl Markt und Uwe Hochenwarter landeten auf den Plätzen 21 bzw. 30. Daniel Federspiel kam nicht ins Ziel, der Topfavorit schonte sich bereits für den abschließenden Eliminatorbewerb am Sonntag. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Mountainbike-WM, Cross Country, Damen

1. Julie Bresset (FRA/TV) 1:42:54 Stunden

2. Maja Wloszczowska (POL) + 0:05 Minuten

3. Esther Süss (SUI) 1:06

...

14. Elisabeth Osl (AUT) 5:59

Herren

1. Nino Schurter (SUI) 1:40:17 Stunden

2. Manuel Fumic (GER) +7 Sekunden

3. Jose Antonio Hermida (ESP) 21

...

13. Alexander Gehbauer (AUT) 3:08

21. Karl Markt (AUT) 4:42

30. Uwe Hochenwarter (AUT) 6:04

Aufgegeben u.a.: Daniel Federspiel (AUT)


Kommentieren