Allerstorfer früh raus: Siebter Platz bleibt bestes ÖJV-Ergebnis in Rio

Am Sonntag steht in der Olympiastadt von 2016 noch der Teambewerb auf dem Programm.

Für Daniel Allerstorfer war bei der Judo-WM in Rio in der zweiten Runde Endstation.
© GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Rio de Janeiro - Daniel Allerstorfer ist am Samstag bei den Judo-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro in der zweiten Runde ausgeschieden. In der Gewichtsklasse über 100 kg setzte sich der 20-jährige Oberösterreicher zuerst nach nur sieben Sekunden gegen den Mongolen Duurenbayar Ulziibayar mit Ippon durch, anschließend hatte er gegen den Kubaner Oscar Brayson - Olympia-Dritter von Peking 2008 - mit Ippon das Nachsehen.

Für die einzige Platzierung eines ÖJV-Kämpfers in der Olympiastadt von 2016 hatte Marcel Ott als Siebenter in der Kategorie bis 81 kg gesorgt. Sonntag steht noch der Teambewerb auf dem Programm. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren