49-Jähriger beim Klettern im Außerfern schwer verletzt

Der Mann stürzte in der Zwerchenwand 25 Meter ab und blieb schwer verletzt im Seil hängen. Er wurde mit dem Hubschrauber geborgen.

Symbolfoto.
© Brunner Images

Nesselwängle – Mit einer Gruppe war ein 49-jähriger Deutscher am Samstag in Nesselwängle klettern. Der Mann stieg gemeinsam mit einer 16-Jährigen auf die Zwerchenwand, als er plötzlich rund 25 Meter abstürzte. Schwer verletzt blieb der Deutsche im Seil hängen.

Mit einer Winde barg die Besatzung des Notarzthubschraubers den 49-Jährigen und flog ihn in die Klinik Immenstadt. Auf Grund der Schwere seiner Verletzungen wurde der Mann anschließend in das Unfallkrankenhaus Murnau überstellt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren