Bergsteiger mussten in der Nacht aus Wand gerettet werden

Die beiden Männer hatten sich am Samstagabend an der Roggspitze verstiegen.

(Symbolfoto)
© Bergrettung Meran

Kaisers – Bei einem nächtlichen Rettungseinsatz mussten in der Nacht zum Sonntag zwei Männer von der Roggspitze bei Kaisers geborgen werden.

Die 26- und 27-jährigen Bergsteiger waren am Nachmittag des Samstags in Richtung des Gipfels aufgebrochen waren und hatten diesen gegen 18 Uhr erreicht. Aufgrund plötzlich aufziehenden Nebels konnten die beiden den in der Nordwand angebrachten Abseilhaken nicht ausfindig machen und verirrten sich auf der Nordostseite des Bergs.

Die Männer versuchten sich mehrmals abzuseilen, verstiegen sich dadurch aber immer weiter und mussten kurz nach 20 Uhr die Bergrettung verständigen. Elf Mann der Bergrettung Steeg-Kaisers stiegen zu den Verirrten auf und erreichten diese, aufgehalten durch Regenschauer, gegen ein Uhr nachts.

Die Abseilaktion stellte sich aufgrund der schlechten Bedingungen und der fehlenden Sicherungspunkte als äußerst schwierig dar, die Gruppe konnte den Wandfuß aber schließlich gegen vier Uhr erreichen. Verletzt wurde niemand. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren