Spenden für den Schulstart

Innsbruck – Der Beginn des Schuljahres bedeutet für viele Familien eine enorme Belastung des Haushaltsbudgets. Denn meist kommen die Kinder ...

Innsbruck –Der Beginn des Schuljahres bedeutet für viele Familien eine enorme Belastung des Haushaltsbudgets. Denn meist kommen die Kinder mit langen Listen nach Hause, auf denen die notwendigen Artikel für das eben begonnene Schuljahr aufgeführt sind. Wenn mehrere Kinder schulpflichtig sind bzw. eine höhere Schule besuchen, dann wird für viele Familien das „Schulegehen“ nicht mehr leistbar und zu einer schweren Belastung.

Der Verein Rettet das Kind hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Belastung möglichst in Grenzen halten. Seit 30 Jahren unterstützt er mit der Aktion „Schulstarthilfe“ die Kinder der bedürftigen Familien. Zu Beginn der Aktion im Jahr 1983 wurden umgerechnet noch 5300 Euro aufgewendet, in der Zwischenzeit sind es jährlich rund 25.000 Euro, mit denen der Verein hilft. In den 30 Jahren seit Bestehen des Projektes konnte damit rund 12.000 Kindern ein unbeschwerter Schulstart ermöglicht werden.

Die Hilfsorganisation bittet deshalb auch heuer wieder Spender um Unterstützung, denn jeder Euro ist eine wertvolle Hilfe: angefangen mit 15 Euro für Malsachen und Blöcke bis hin zu 90 Euro für ein Startpaket inklusive Schultasche, Schreibzeug und Hefte.

Nähere Informationen zum Spenden gibt es im Internet unter www.rettet-das-kind-tirol.at. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte