„Ich bin kein Heilsbringer“

Sportminister Gerald Klug stattet Österreichs Skiverbandspräsident Peter Schröcksnadel mit 20 Millionen Euro aus. Der Innsbrucker soll die Summe so unter den Sommersportlern verteilen, dass aus Geld Olympia-Gold wird.

Von Florian Madl

Innsbruck –„Leicht war es nicht“, sagte Peter Schröcksnadel gestern der Tiroler Tageszeitung. Eben hatte der 72-Jährige seine erste Mission als Olympia-Koordinator des Sportministeriums erfolgreich absolviert: Schwimmer Dinko Jukic und dessen Verband auf einen grünen Zweig zu bringen, die Positionen waren zuletzt vor Gericht einzementiert. ÖSV (Österreichischer Skiverband) half OSV (Oesterreichischer Schwimmverband), so etwas gelingt nach Meinung vieler nur einem Peter Schröcksnadel. „Weil mir die Athleten vertrauen“, ist sich der Tiroler sicher.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte