Liste Fritz ärgert sich über Tratter

Innsbruck – Schwer verärgert ist die Liste Fritz über ÖVP-Landesrat Johannes Tratter. Dieser rede „sämtliche Probleme der Menschen mit dem t...

Innsbruck –Schwer verärgert ist die Liste Fritz über ÖVP-Landesrat Johannes Tratter. Dieser rede „sämtliche Probleme der Menschen mit dem teuren Wohnen in Tirol einfach schön“.

Die Mieten in Tirol seien extrem hoch. „In den letzten fünf Jahren haben die Mieten um 22 Prozent zugelegt“, erklärt die Klubobfrau der Liste Fritz, Andrea Haselwanter-Schneider. Die Behauptung von ÖVP-Landesrat Tratter, es würden 2300 Wohnungen jährlich gebaut und nur 1600 gebraucht, sei einfach nur zynisch gegenüber allen Tirolern, die eine Wohnung suchen und keine finden.

Tratter hatte erklärt, dass mit Ausnahme von Innsbruck in vielen Bezirken die Grundstückspreise nicht das Thema seien. Viele Gemeinden hätten mit Abwanderung zu kämpfen. Über den Bodenfonds und die Gemeinden würde der soziale Wohnbau forciert.

Auch außerhalb Innsbrucks sind Grundstücke kaum leistbar, meint hingegen Haselwanter-Schneider. (aheu)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte