Alter Gasthof vor Abbruch

Von Walter Zwicknagl...

Von Walter Zwicknagl

Jenbach –Keine Einwände gab es im Jenbacher Gemeinderat gegen einen Bebauungsplan neu beim Objekt Gasthof Prinz Karl an der Achenseestraße. „Das Bestandshaus soll demnach abgerissen werden. Der Trakt, in dem sich der Saal befindet, soll aber laut Information durch den Besitzer erhalten bleiben“, berichtete BM Dietmar Wallner. Und die Rede war auch von einer neuen Apotheke in diesem Bereich. Im Neubau sind Wohneinheiten vorgesehen. Ein schmaler Streifen beim Objekt am Dr.-Neuner-Weg sollte an die Gemeinde abgetreten werden, weil sich dort eine Engstelle befindet. Natürlich brauche es auch Parkplätze in einem Parkdeck, wie der Gemeindechef aufzeigte.

Thema war auch die Firma Molinari, die bisher bei GE untergebracht war und jetzt in Schwaz im ehemaligen AMS-Haus einzog. „Wir stehen immer noch mitten im Standortwettbewerb“, gaben sich BM Wallner und GR Bernhard Stöhr überzeugt. Noch vor wenigen Monaten war von Neubauten der Firma, die im Eisenbahnsektor tätig ist, am Jenbacher Toleranzareal die Rede. „Es geht immerhin um 60 bis 80 Arbeitsplätze. Und da sind wir immer noch im Rennen“, stellte Wallner klar. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird eine neue Quellfassung für die Branter-Quelle, der Hauptversorgung für den Ortsteil Fischl, geschaffen. 50.000 Euro wurden in dieses Vorhaben investiert. Unmittelbare Gefahr einer Verkeimung gebe es derzeit laut Hygieneinstitut nicht.


Kommentieren


Schlagworte