Enfant terrible ist Halls Glücksgriff

Hall – Vom Landesliga-Ost-Tabellenführer Jenbach wurde er verschmäht, beim SV Hall wird er gefeiert. Mittelfeldspieler Sinan Bicer versprüht...

Hall –Vom Landesliga-Ost-Tabellenführer Jenbach wurde er verschmäht, beim SV Hall wird er gefeiert. Mittelfeldspieler Sinan Bicer versprüht nicht erst seit dem vergangenen 3:2-Erfolg gegen Völs in der UPC Tirol Liga, als er einen Treffer und zwei Torvorlagen verbuchte, Angst und Schrecken im gegnerischen Strafraum. „Ich habe vor ihm gewarnt“, verwies Völs-Trainer Harald Eder in seiner Spielbesprechung auf Bicers Stärken: „Er hat die Technik, den Ball eng zu führen.“ Die Völser waren ihm gegenüber zu brav, weshalb unter anderem zwei Sololäufe des 20-Jährigen den Unterschied am Platz ausmachten.

Die Haller Verantwortlichen loben das ehemalige Enfant terrible in höchsten Tönen und können nicht verstehen, warum der dreifache Saisontorschütze in Jenbach aneckte. „Für uns ist es gut, dass er schwierig war“, sprach Trainer Sepp Pranter schon im Sommer, während der ehemalige sportliche Leiter Florian Felderer seine Kreativperle damals sogar mit Cristiano Ronaldo verglich: „Er hat Gustostückerl wie der Weltklassefußballer auf Lager.“

Wohin die sportliche Reise für Bicer geht, ist in jedem Fall fest mit der Haller Zukunft verknüpft. „Wir warten jetzt ab, wo wir am Ende des Herbstes in der Tabelle rangieren“, erklärt Pranter, der sich im Falle einer Spitzenposition im Winter punktuell verstärken will. (tomi)

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte