Keine Berufung gegen Absamer Murendamm

Von Nikolaus Paumgartten...

Von Nikolaus Paumgartten

Absam –Am Zeitplan zum Bau des Murenablenkdamms im Absamer Halltal wird nicht gerüttelt. So viel steht seit gestern fest. Wie berichtet, plant die Gemeinde mit Unterstützung von Land und EU die Errichtung eines Damms, um die Straße ins Halltal vor Muren zu schützen. Vergangene Woche erging der positive Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer kündigte eine genaue Prüfung an. Nun ist klar: Er verzichtet auf einen Einspruch. Zwar sieht Kostenzer die Beeinträchtigungen des Landschaftsbildes durch den Bau nach wie vor gegeben – immerhin werde auf einer Fläche von 14.000 m² Schüttmaterial aufgeschoben und verarbeitet. In Anbetracht des öffentlichen Interesses werde man aber in den sauren Apfel beißen und nicht berufen, so Kostenzer.

Erleichtert über die Nachricht zeigt sich BM Arno Guggenbichler: „Wenn wir einen langen Altweibersommer haben und bis Dezember schneefrei bleiben, können wir bis auf die Rekultivierungsmaßnahmen den Damm heuer fertigstellen.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte