Berlusconis junge Freundin will Medienzaren heiraten

Der Politiker war für sie ein Idol. Ihm näherzukommen war ein Ziel, das sie mit Hartnäckigkeit verfolgte.

Silvio Berlusconi mit seiner Freundin Francesca Pascale.
© EPA/ALESSANDRO DI MEO

Rom - Francesca Pascale, die junge Freundin von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, will den Medienzaren heiraten und damit einen lang gehegten Traum verwirklichen. „Ich war minderjährig, als ich mir in den Kopf gesetzt habe, zu ihm zu gelangen“, sagte die 28-Jährige im Interview mit der italienischen Ausgabe des Magazins „Vanity Fair“.

„Habe ihm den Hof gemacht“

Der Politiker war für sie ein Idol. Ihm näherzukommen war ein Ziel, das sie mit Hartnäckigkeit verfolgte. 2006 gründete sie in Neapel einen Klub von Berlusconi-Anhängern. „Als ich ihn erstmals getroffen habe, habe ich ihn sofort gefragt, ob ich ihm meine Telefonnummer geben durfte und ich habe ihn um seine gebeten. Er hat mir geantwortet: Du bist gnadenlos . Es war der 5. Oktober 2006“, berichtete die blonde Neapolitanerin.

Jetzt hoffe sie, Berlusconis Ehefrau zu werden, sobald der Medienzar die Scheidung von der Ex-Schauspielerin Veronica Lario erhalten werde. „Ich habe ihn gesucht und ihm den Hof gemacht. Ich habe dafür gesorgt, dass er sich verliebt und sich mit mir verlobt. Ich habe alles getan: Jetzt muss er nur Ja sagen“, erklärte Pascale.

Berlusconis zeigte sich im Interview dankbar gegenüber Pascale. „Auch bei den schmerzhaftesten Erlebnissen der vergangenen Jahre ist mir Francesca stets zur Seite gestanden. Sie hat mir Freude geschenkt, ohne von mir etwas zu verlangen. Mit ihr habe ich wieder begonnen, an die ehrliche Liebe einer Frau zu glauben“, so Berlusconi.

Zuvorkommend, liebevoll und diskret

Francesca Pascale hat die schwierigen Tage vor und nach der rechtskräftigen Verurteilung des Ex-Regierungschefs zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs im August stets an Berlusconis Seite verbracht. Keinen Augenblick verlässt die fast 50 Jahre jüngere Verlobte den Mitte-Rechts-Politiker und Großunternehmer, der ab Oktober unter Hausarrest gestellt werden könnte. Zuvorkommend, liebevoll und diskret: Francesca Pascale spielt eine immer wichtigere Rolle im Leben des Milliardärs, der auch wegen seiner Vorliebe für blutjunge Frauen und wilde „Bunga Bunga“-Partys in den vergangenen Jahren arg in Schwierigkeiten geraten ist.

Der 76-jährige Berlusconi zeigt sich in den vergangenen Wochen in der Öffentlichkeit immer häufiger mit der langhaarigen Francesca. Zuletzt wurde das Paar in einer Villa am Comer See abgelichtet, die Berlusconi von seinem Vertrauensmann Marcello Dell‘Utri für 21 Millionen Euro erworben hat. Die Villa soll zur neuen, gemeinsamen Residenz des Paares werden, heißt es in italienische Klatschmagazinen.

Pascale, angeblich Tochter eines Hochzeitsfotografen aus einem Vorort Neapels, kann auf eine kurze Karriere als Showgirl in einem neapolitanischen TV-Kanal zurückblicken. Danach begann sie mit ihrem politischen Engagement für die Mitte-Rechts-Partei Berlusconis in Neapel. Seitdem sie Berlusconis Freundin ist, trägt sie nur noch elegante Kostüme und Blusen. Sie besuchte Benimmkurse und arbeitete an ihrer Aussprache, um den neapolitanischen Akzent abzuschwächen. Sie habe auch mehrere Schönheitsoperationen hinter sich, hieß es in italienische Zeitungen. Damit stünde sie Berlusconi in nichts nach. (APA)


Kommentieren


Schlagworte