Schweizer Janka verzichtet auf Riesentorlauf-Start in Sölden

Der Olympiasieger von 2010 startet zum Saisonauftakt in Sölden nicht: „Das macht keinen Sinn.“

Innsbruck – Carlo Janka wird beim Ski-Weltcup-Start am 27. Oktober in Sölden zu den prominenten Abwesenden zählen. Der Schweizer fühlt sich noch nicht fit genug, würde aufgrund schwacher Riesentorlauf-Ergebnisse im Vorjahr zudem nur mit einer hohen Startnummer ins Rennen gehen.

„Das macht keinen Sinn“, erklärte der Olympiasieger von 2010 gegenüber der Associated Press (AP) seinen Verzicht. „Ich habe noch viel Arbeit vor mir, wenn ich mit Top-Leuten wie Ted Ligety oder Marcel Hirscher mithalten will.“

Deshalb werde er sich vorerst auf die Speedrennen konzentrieren. Wie es im Riesentorlauf weitergeht, soll zu einem späteren Zeitpunkt der Saison entschieden werden. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte