Agrarstreit

Sölden wehrt sich gegen Zugriff auf das Gemeindegut

Agrar Vent erhebt Anspruch auf Gemeindegut, die Agrarbehörde hat ein Regulierungsverfahren eingeleitet. Schöpf: „Das sind Wiederholungstäter.“

Die Agrargemeinschaft Vent erhebt jetzt Anspruch auf 150 Hektar Gemeindegut, Söldens BM Ernst Schöpf wehrt sich dagegen.Foto: Hauser

Von Peter Nindler

Sölden –Der Streit um die Gemeindegutsagrargemeinschaften ist in Tirol noch lange nicht gelöst. In den vergangenen Tagen mehrten sich wieder die Proteste in den Gemeinden. Im Zillertal kritisierten die Gemeinde- spitzen von Fügen und Fügenberg die Blockaden der Agrargemeinschaften im Zusammenhang mit der Erweiterung des Skigebiets Spieljoch. Der von der Agrargemeinschaft Fügen-Fügenberg vorgelegte Dienstbarkeitsvertrag wird als schamlos bezeichnet. Besonders pikant ist jetzt die Auseinandersetzung in Vent. Der Ort gehört zu Sölden.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte