Nullnummer im Nachtragsspiel

Schwaz – Am 24. August musste die Partie zwischen Schwaz und Dornbirn in der Regionalliga West wegen eines heftigen Gewitters abgesagt werde...

Schwaz –Am 24. August musste die Partie zwischen Schwaz und Dornbirn in der Regionalliga West wegen eines heftigen Gewitters abgesagt werden. Gestern Abend wurde sie nachgeholt. Und es war die Hofbauer-Elf, die das Sagen im Schwazer Fußballstadion hatte. Von den Gästen aus Vorarlberg war eine Stunde lang überhaupt nichts zu sehen, Schwaz dominierte in allen Belangen die Partie – zumindest in der ersten Halbzeit. Zwei Großchancen ließen die Schwazer jedoch aus. Das war für Dornbirn anscheinend Ansporn genug, um in Halbzeit zwei besser ins Spiel zu finden. Aber auch den Vorarlbergern gelang kein Treffer. Vor allem dank Schwaz-Goalie Christian Hermel, der mit einigen Glanztaten den Schwazern das 0:0 und den einen Punkt rettete. „Mit dem Unentschieden müssen wir zufrieden sein“, resümierte Schwaz-Trainer Hofbauer das Spiel. „Dornbirn war ein starker Gegner.“ (flex)


Kommentieren


Schlagworte