Zwei Tage ganz im Zeichen des Radsports

Von Christof Strasser...

Von Christof Strasser

Weer, Kolsass –Langweilig wird dem Unterländer Franz Stöckl, der seit Anfang September in Pension ist, nicht. Im Gegenteil: Für den Zampano des RSV Weer/Kolsass gibt es dieser Tage nämlich alle Hände voll zu tun. Denn am Wochenende gilt es gleich zwei Radsportveranstaltungen in den Gemeinden Kolsass und Weer so perfekt wie möglich zu organisieren: Am Samstag die Tiroler Meisterschaft für Mountainbiker (Cross-Country), am Sonntag das traditionelle Kolsassberg-Classic-Radrennen hinauf auf den Kolsassberg.

„Gott sei Dank bin ich in Pension. Ich brauche die Zeit dringend, dass alles so wird, wie es sein soll“, schmunzelt der 60-Jährige im Vorfeld, der derzeit von einem Schauplatz zum anderen rotiert. Sowohl für Samstag (Start ab 10 Uhr, Nachwuchsklassen), als auch für Sonntag (Start 13 Uhr, Massenstart) hat ein hochkarätiges Teilnehmerfeld sein Kommen zugesichert. Unter anderem treten im Kampf um die Medaillen die zweifache Olympiateilnehmerin Lisi Osl aus Kirchberg und der Oberländer Charly Markt auf dem 3460 Meter langen Rundkurs, der mit einigen Leckerbissen gespickt ist, in die Pedale.

„Es freut mich, dass solche Stars unserer Einladung überhaupt folgen“, sagt Stöckl.

Stolz darf der Organisator auch auf die Startliste beim Kolsassberg-Classic am Sonntag blicken. Für den rund sechs Kilometer (590 Höhenmeter) langen und traditionellen Bergklassiker von Kolsass nach Hohenlehen sind mit Vertretern des Cycling Team Tirol bereits einige „Kapazunder“ der Tiroler Rennradszene angemeldet.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte