„Melodien der Berge“ bereisen Imst und das Gurgltal

Imst – Nicht nur für Freunde des Oberlandes und der volkstümlichen Musik gibt es heute Abend einen Leckerbissen im Fernsehen zu genießen. Mo...

Imst –Nicht nur für Freunde des Oberlandes und der volkstümlichen Musik gibt es heute Abend einen Leckerbissen im Fernsehen zu genießen. Moderator Michael Harles begibt sich mit seiner Sendereihe „Melodien der Berge“ auf eine musikalische Reise ins Tiroler Oberland – in die Region Imst. Präsentiert werden wieder – ganz dem Erfolgskonzept der Sendung entsprechend – die atemberaubende Alpenlandschaft, gelebte Traditionen, kulinarische Besonderheiten und viele interessante Geschichten und Gespräche mit Einheimischen.

Ausgestrahlt wird die Sendung heute, 29. September, ab 20.15 Uhr auf Melodie-TV. Als musikalische Gäste begrüßt Michael Harles die Ursprung Buam & Alpenbrass, Andrea Wirth, das Tiroler Echo, das Quintett uans zwoa drei, die Lokalmatadore Tschirgant Spatzen und Startrompeter Walter Scholz.

Beeindruckende Naturschauspiele und erhebende Panoramablicke bieten sich dem Zuschauer. Gedreht wurde zwischen Nassereith und Schönwies, durch das Gurgltal und in Imst an den schönsten Plätzen der Gegend, und das vom frühen Tagesanbruch bis spät in den Abend.

Gezeigt werden die Imster Fasnacht, die Geschichte von Hermann Gmeiner und seinem weltweit ersten SOS-Kinderdorf in Imst, Kletterweltmeisterin Ang­i Eiter und der Alpine Coaster.

Michael Harles besucht in dieser Sendung auch einige Almen und erfährt dort Interessantes über Kulinarik und Alpenkultur. Einen Halt legt er auf der Karrer Alm ein, wo er einiges über alpenländische Bierbraukunst und das Weberhandwerk erfährt. „Zweifelsohne ist das eine schöne Werbung für die Region, und natürlich für unseren jungen Sender eine Visiten­karte“, so Melodie-TV-Geschäftsführer Andreas Payer stolz. „Das Tiroler Landl von seiner schönsten Seite zu zeigen, ist ein­e unserer Lieblingsaufgaben.“ (hubs)


Kommentieren


Schlagworte