Felber-Ersatzstraße: Ab 9. Oktober sind Anhänger tabu

Matrei i. O. – Unternehmer, die auch im Winter ihre Schwerlaster über den Felbertauern schicken wollen, müssen sich in den nächsten Monaten ...

Matrei i. O. –Unternehmer, die auch im Winter ihre Schwerlaster über den Felbertauern schicken wollen, müssen sich in den nächsten Monaten gut organisieren. Denn die derzeitige Ausnahmeregelung für Anrainerfahrzeuge über 25 Tonnen gilt nur noch bis 8. Oktober.

„Für die Zeit danach brauchen Lkw, die schwerer sind, eine neue Ausnahmegenehmigung“, informiert Bezirkshauptfrau Olga Reisner. Damit dürfen dicke Brummer bis zu 40 Tonnen auch im Winter die Ersatzstraße benützen. „Verboten sind allerdings Anhänger aller Arten, auch wenn es nur ein Campinganhänger ist“, so Reisner. Die nötige Genehmigung können Firmen ab sofort beantragen, entweder über die Wirtschaftskammer Lienz oder direkt über die Bezirkshauptmannschaft. Eine Begründung ist nötig.

Weitere Bedingungen, die für die freie Fahrt des Schwerverkehrs erfüllt sein müssen, sind Tageslicht und gutes Wetter. „Deshalb wird auf der Homepage der Felbertauernstraße täglich um 10 Uhr vormittags bekannt gegeben, ob in den folgenden 24 Stunden gefahren werden darf und unter welchen Auflagen“, erklärt die Bezirkshauptfrau. Sollte das Wetter unvorhergesehen umschlagen, kann die Straßengesellschaft die Fahrzeuge auch noch vor der Auffahrt zum Felber anhalten.

Für Lkw unter 25 Tonnen und Busse bis 12 Meter gelten keine Einschränkungen. (co)


Kommentieren


Schlagworte