Mindestens 37 Tote bei Sprengstoffanschlag nahe Damaskus

Damaskus – Mindestens 37 Menschen sind bei einem Sprengstoffanschlag in der syrischen Rebellenhochburg Rankus bei Damaskus getötet worden. W...

Damaskus – Mindestens 37 Menschen sind bei einem Sprengstoffanschlag in der syrischen Rebellenhochburg Rankus bei Damaskus getötet worden. Wie verschiedene Revolutionsgruppen weiter berichteten, wurden außerdem mehrere Dutzend Gläubige verletzt, als die Autobombe nach dem Freitagsgebet vor einer Moschee in dem Dorf detonierte. Die Berichte, in denen zum Teil von bis zu 60 Toten die Rede war, konnten zunächst nicht von unabhängiger Seite überprüft werden. Der Nachrichtensender Al-Arabiya meldete, die Regierungstruppen hätten später einen Trauerzug für die Opfer des Anschlags angegriffen. (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte