Hälfte aller Piloten schon mal im Cockpit eingeschlafen

London – Mehr als die Hälfte aller Piloten ist einer Studie zufolge schon einmal im Cockpit eingeschlafen. Bei einer Umfrage der britischen ...

London – Mehr als die Hälfte aller Piloten ist einer Studie zufolge schon einmal im Cockpit eingeschlafen. Bei einer Umfrage der britischen Pilotenvereinigung Balpa gaben 29 Prozent sogar an, dass der zweite Pilot neben ihnen ebenfalls geschlafen habe, als sie wieder aufwachten. 49 Prozent von ihnen würden Müdigkeit der Piloten als eine der größten Bedrohungen für die Flugsicherheit ansehen, teilte die Vereinigung am Freitag in London mit. Insgesamt wurden 500 Piloten befragt.

Balpa kämpft derzeit gegen Pläne der EU-Kommission, längere Flugdienstzeiten und Bereitschaften für Piloten zuzulassen. Die neuen Regelungen richteten sich nicht nach Erkenntnissen der Wissenschaft zum Thema Schlaf, sagte Balpa-Generalsekretär Jim McAuslan. Sie schwächten vielmehr die britischen Sicherheitsstandards.

Am Donnerstag hatte die britische Flugsicherheitsbehörde Civil Aviation Authority (CAA) von einem Vorfall im August berichtet, bei dem an Bord einer britischen Passagiermaschine beide übermüdeten Piloten gleichzeitig eingeschlafen waren. Das Flugzeug flog unterdessen weiter, gesteuert vom Autopiloten. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte