Weimann erzielt gegen ManCity Siegtreffer, ManU mit nächster Pleite

Im Topspiel rettet Chelsea mit zehn Mann ein Remis gegen Tottenham.

© EPA

London – Andreas Weimann hat Aston Villa am Samstag zu einem überraschenden Sieg über Manchester City geschossen. Der österreichische Fußball-Teamspieler erzielte beim 3:2-Heimerfolg des Clubs aus Birmingham über den Titelanwärter in der 76. Minute den Siegestreffer. Nach einem weiten Abschlag von Villa-Goalie Guzan leistete sich die City-Innenverteidigung einen schweren Patzer, Weimann lief allein aufs Tor und spitzelte den Ball an Goalie Hart vorbei. Kurz danach musste der Wiener offenbar verletzt ausgewechselt werden.

Der ÖFB-Teamstürmer Weimann wurde von den Villa-Fans gefeiert.
© Reuters

Die „Citizens“ waren durch Yaya Toure (45.) und Dzeko (57.) zweimal in Führung gegangen, Aston Villa gelang durch El Ahmadi (51.) und Bacuna (73.) jeweils der Ausgleich, ehe Weimann zuschlug.

Der FC Arsenal hat die Tabellenführung in der englischen Premier League ausgebaut. Die „Gunners“ gewannen am Samstagabend bei Swansea City 2:1 (0:0). Den ersten Treffer erzielte der 18-jährige Deutsch-Ivorer Serge Gnabry in der 58. Spielminute. Es war sein erstes Liga-Tor für die Gunners in seinem zweiten Spiel von Beginn an. In der 62. Minute erhöhte Aaron Ramsey für die Londoner auf 2:0. Der Anschlusstreffer der Waliser durch Ben Davies (82.) kam zu spät, um Arsenal den fünften Sieg in der Liga in Serie noch streitig zu machen.

Einen schweren Rückschlag setzte es auch für Citys Stadtrivalen Manchester United - der Titelverteidiger kassierte gegen West Bromwich eine 1:2-Heimpleite. Die Treffer für die Gäste erzielten Amalfitano (54.) und Berahino (67.), das Tor durch Rooney (57.) war für die „Red Devils“ zu wenig.

Der Rekordchampion liegt dadurch mit nur sieben Punkten aus sechs Partien an der zwölften Stelle und könnte nach dem Ende der 6. Runde sogar noch weiter zurückrutschen.

Tottenham Hotspur und Chelsea haben sich in der englischen Premier League mit einem 1:1-Remis getrennt. Im Londoner Derby hatte der Isländer Gylfi Sigurdsson die Spurs am Samstag bereits in der 19. Minute in Führung gebracht. John Terry gelang für Chelsea der Ausgleich (64.). Chelsea blieb auch trotz einer fragwürdigen Roten Karte gegen Stürmer Fernando Torres in der 81. Minute bis zum Abpfiff gefährlich, in der spannenden Schlussphase hatte aber Tottenham die besseren Chancen. (APA/dpa)

Premier League - 6. Runde:

Tottenham Hotspur - Chelsea 1:1

Aston Villa - Manchester City 3:2 (Aston Villa: Weimann erzielte das 3:2, bis 80.)

Fulham - Cardiff City 1:2

Hull City - West Ham 1:0

Manchester United - West Bromwich 1:2

Southampton - Crystal Palace 2:0

Swansea City - Arsenal 1:2

Sonntag: Stoke City - Norwich City (14.30 Uhr), Sunderland - Liverpool (17 Uhr)

Montag: Everton - Newcastle 21 Uhr


Kommentieren


Schlagworte