Sky-Profi Tiernan-Locke muss Blutpass-Ungereimtheiten erklären

London – Der britische Radprofi Jonathan Tiernan-Locke hat Erklärungsbedarf, weil die UCI Ungereimtheiten in seinem Athleten-Blutpass festge...

London – Der britische Radprofi Jonathan Tiernan-Locke hat Erklärungsbedarf, weil die UCI Ungereimtheiten in seinem Athleten-Blutpass festgestellt hat. Die „Sunday Times“ berichtete am Sonntag, dass der 28-Jährige bis zur Aufklärung der dem Weltverband (UCI) verdächtig erscheinende Werte aus dem Jahr 2012 nicht an Rennen teilnehmen wird.

Sein Rennstall Sky bestätigte als Reaktion auf den Artikel, dass die UCI den Engländer über „mögliche Diskrepanzen“ in den Blutpassdaten informiert habe. Deshalb werde der nach der Vorsaison zum britischen Rennstall gewechselte Sieger der Großbritannien-Rundfahrt 2012 vorläufig nicht an Rennen teilnehmen. Sein geplantes WM-Antreten am (heutigen) Sonntag hatte er bereits am Donnerstag abgesagt. Sky stellte klar, dass man keinerlei Zweifel an den Leistungen Tiernan-Lockes habe. (APA)


Kommentieren


Schlagworte