Peinlich! NHL-Keeper haut sich den Puck ins eigene Tor

Am dritten Spieltag sorgte LA-Kings-Keeper Jonathan Quick für die bisher größte Lachnummer der noch jungen NHL-Saison. Im Match gegen die New York Rangers bugsierte der Schlussmann einen harmlosen Befreiungsschlag des Gegners ins eigene Tor. Der Treffer zum 3:1 für die Rangers war auch gleichzeitig der Endstand. Und Quick wäre am liebsten im Eis versunken ...


Kommentieren


Schlagworte