Athen lieh sich erneut kurzfristig neues Geld

Athen - Griechenland hat sich kurzfristig am Geldmarkt 1,3 Milliarden Euro besorgt, um Löcher in seinem Haushalt zu stopfen. Der Zinssatz fü...

Athen - Griechenland hat sich kurzfristig am Geldmarkt 1,3 Milliarden Euro besorgt, um Löcher in seinem Haushalt zu stopfen. Der Zinssatz für den sechsmonatigen Kredit beläuft sich auf 4,15 Prozent. Er lag damit um 0,05 Prozentpunkte niedriger, als ein vergleichbarer Kredit im Vormonat, wie die Schuldenagentur PDMA in Athen mitteilte. Am Vortag hatte das Finanzministerium in Athen bekanntgegeben, Griechenlands Wirtschaft werde seinen Schätzungen zufolge im kommenden Jahr erstmals nach 2008 um 0,6 Prozent wachsen. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte