ÖVP schickt Berlakovich ins Ausgedinge

Wien, Innsbruck – Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich galt schon längst als Ablösekandidat, seit Montagabend ist es jedoch fix: Sol...

Die schwarzen Wolken verheißen für Agrarminister Berlakovich in der ÖVP leider nichts Gutes. Er wird seinen Sessel räumen müssen.Foto: APA/Neumayr
© REDAKTION

Wien, Innsbruck –Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich galt schon längst als Ablösekandidat, seit Montagabend ist es jedoch fix: Sollte die Volkspartei erneut in der Bundesregierung vertreten sein, wird der Landwirtschaftsminister nicht mehr Berlakovich heißen. Der mächtige ÖVP-Bauernbund hat den Burgenländer, der in den vergangenen Monaten schwer unter Beschuss geraten ist (Bienendebatte, Almflächen), mehr oder weniger ins Ausgedinge geschickt. Berlakovich gehört nämlich nicht mehr dem parteiinternen Verhandlungsteam für die Koordination der Agrarfragen im Zusammenhang mit den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen an.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte